Auf facebook teilen

Teilen

facebook-Seite besuchen

Seite besuchen

 

 

Der schöne Hegau
Bodensee Ferien Infos
Gemeinden am See

- Friedrichshafen

- Hagnau

- Insel Mainau

- Insel Reichenau

- Konstanz

- Kressbronn

- Lindau / Bregenz

- Meersburg

- Nonnenhorn

- Wasserburg

Schweizer Gemeinden
Gemeinde vorschlagen
Bodensee Schifffahrten
Essen & Trinken
Reiseberichte
Wirtschaft in der Region
Firmen präsentieren

 

 

 

 

 

Meersburg Infos

Idyllische Stadt am Bodensee

Herrliche Ausblicke geniesst man aus dieser wunderschönen Stadt

Stadt Meersburg, an einem steilen Abhang am nördlichen Ufer des Bodensees gelegen, ist schon von weitem zu erkennen an der tausendjährigen Meersburg, von der die Stadt ihren Namen hat. Mit ihren ca. 5000 Einwohnern zählt Meersburg zu den kleineren Bodenseestädten. Sie gehört zum Regierungsbezirk Tübingen.

 

In Meersburg kreuzen sich gleich mehrere berühmte Touristen-Routen: neben der Deutschen Fachwerkstraße gehören auch die oberschwäbische Barockstraße und die schwäbische Dichterstraße dazu.

 

Die Meersburg selbst, die älteste gut erhaltene Burg Deutschlands, geht angeblich auf eine Befestigungsanlage der Merowinger zurück, die auf diese Weise die Fährverbindung nach Konstanz kontrollieren wollten. Zunächst war sie Königsburg, später ging sie in den Besitz der Konstanzer Bischöfe über, die hier ungefähr dreihundert Jahre lang ihre Residenz hatten.

 

Um die Burg herum entstand schon früh eine erste Siedlung, die spätere Oberstadt. Diese Siedlung wurde im Lauf der Zeit größer und erstreckte sich später auch auf Gebiete unterhalb der Burg. Im Jahre 1299 erhielt die Siedlung das Stadtrecht. 1803 wurde die Meersburg im Zuge der Säkularisation Eigentum von Baden. Damals war Meersburg einige Jahre lang Hauptstadt des Oberen Fürstentums am See, und die Burg war Sitz des Hofgerichts. 1841 bis 1848 war die Meersburg Wohnsitz der berühmten deutschen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die auch dort verstarb.

 

Heute ist die Meersburg ein Museum. Es können zahlreiche Zimmer der Burg besichtigt werden, unter anderem der Rittersaal, die Waffenhalle, die Burgküche und das Burgverlies.1750 wurde von den Konstanzer Bischöfen das prachtvolle "Neue Schloss" erbaut, ganz im Zeichen der Epoche des Barock.

 

Hafeneinfahrt nach Meersburg

Die Stadt Meersburg selber, mit ihren kleinen Gässchen, mittelalterlichen Befestigungsanlagen und barocken Bauten ist lebendige Geschichte. Die verwinkelten Sträßchen, das mittelalterliche Ambiente und die pittoresken Bauten verlocken zu einem Spaziergang. Wer etwas ausruhen möchte, findet malerische Weinstuben und kleine Restaurants in Fachwerkhäusern, die zum Verweilen einladen. Von den Terrassen der Burg und des Schlosses aus kann man einen herrlichen Ausblick über den Bodensee bis hin zu den Alpen genießen. 

 

Die Stadt Meersburg lebt heute vorwiegend vom Weinbau und vom Tourismus. An den Hängen rund um die Stadt werden hauptsächlich die Rebsorten Müller-Thurgau und Spätburgunder angebaut.

 

Seinen Besuchern bietet Meersburg eine Vielzahl von Übernachtungs- möglichkeiten jeder Kategorie. Eine neue Therme mit einem beheizten Außenbecken lockt auch im Winter viele Besucher an. Lohnenswert für Touristen ist neben der Besichtigung der Meersburg und des Neuen Schlosses auch ein Besuch in einem der zahlreichen Museen der Stadt. Dazu zählen zum Beispiel das Droste-Museum, das Zeppelin-Museum oder das Wein-Museum.

 

 

Zu den kulturellen Highlights gehören die Meersburger Schlosskonzerte im Neuen Schloss. Diese Konzerte finden entweder im prächtigen Spiegelsaal des Schlosses statt oder als Open-Air-Veranstaltung auf der weitläufigen Terrasse. 

 

Homepage der Stadt Meersburg >>

 

Ihre Gemeinde fehlt hier? Werben Sie jetzt kostengünstig für Ihre Gemeinde >>

 

Bildquellen: © Karlheinz Alter